Streetstyle

Streetstyle Looks mit bleed clothing



Der Herbst steht vor der Tür – beziehungsweise, wir stecken schon mitten drin! Die T-Shirts bleiben im Schrank und die dicken Pullis werden langsam rausgeholt. Die Natur begleitet den Übergang in den Winter mit ihren schönsten Farben – Anlass genug um mit unserem Model Maze raus an die frische Luft zu gehen und durch den Hamburger Stadtpark zu spazieren! Wir haben in der Vergangenheit bereits über bleed clothing und ihrem ehrgeizigen Kickstarter-Projekt berichtet, die vegane Alternative zur Lederjacke zu etablieren. Wir haben die Kork-Jacke in der besten Umgebung auf Herzblut & Style getestet: in der lebenden Natur, an der frischen Luft, zwischen wachsenden Bäumen.
Die Jacke ist Teil der „Montado Black“-Edition, die weltweit erste Modekollektion, deren Hauptbestandteil schwarz gefärbter Kork und frei von umweltschädlichen Chemikalien ist. Der Look der Jacke kann es auf jeden Fall mit jeder Lederjacke aufnehmen. Ein cooler Streetwear Style, der modern ist und überhaupt nichts mit einem verstaubten Öko-Feeling gemein hat.
(mehr …)

Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on Tumblr

Street Style Looks mit „Rote Rosen“-Star Laura Preiss am Hamburger Elbstrand

get the picture by action press

Wir finden es immer wieder spannend mit Quiddjes und Landratten nach Övelgönne rauszufahren. Dieses kleine ehemalige Fischerdorf beweist, dass Hamburg nicht nur aus Schickimicki-Alster, hipper Schanze und dem Touri-Spot Landungsbrücken besteht. Und so zogen wir eines lauen Sommerabends mit Laura Preiss raus an die Elbe, an den Museumshafen Övelgönne. Dorthin, wo die segelnden Fischerei- und Frachtfahrzeuge der Niederelbe liegen und die Geschichte der Seefahrt bewahrt wird. Als sich zwischen den schunkelnden Masten die Sonne vom Tage verabschiedete, die Möwen im Wind schrien und das Holz am Anleger knarzte, lief wie gerufen auch noch die „Queen Mary 2“ aus.
(mehr …)

Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on Tumblr

Streetstyle Looks mit Likedeeler und PaperStyle



Heute zeigen wir Euch in unserem Heimathafen Hamburgs coolste Poloshirts! Mit unserem Model Simon sind wir am Fischmarkt vorbeinavigiert und haben uns die Hafenluft um die Nase wehen lassen.

Die Shirts sind alle fair produziert und bestehen aus 100% Bio-Baumwolle. Unsere Lieblings-Farben sind Hein, Hans, Julius und Clemens. Klangvolle Namen, benannt nach Hamburgs Straßen, die wiederum nach berühmten Hamburgern benannt wurden. Wie zum Beispiel unser Hein Hoyer, der war 1417 Bürgermeister und erreichte 1435 einen Friedenschluss mit Dänemark. Und Hans Albers sang schon vom nächtlichen Leben auf der Reeperbahn nachts um halb eins und lässt noch heute so manch einen seelig und mit dem Liedchen auf den Lippen durch Sankt Pauli schunkeln.
(mehr …)

Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on Tumblr

Streetstyle Looks mit FREITAG’s F-ABRIC



Heute beweisen wir euch mal wieder, dass nachhaltige Mode auf keinen Fall mehr spießig sein muss. Die neue F-ABRIC Denim von FREITAG haben wir euch ja schon vor kurzem hier bei uns vorgestellt.

Auch die Workpants in „Industrial Green“ und „Ocre“ wollen wir euch kurz verkasematuckeln. Für nicht-Hamburger: auf Hochdeutsch heißt das „erklären“.
Die Hosen sind im Schnitt zeitlos und vom Material her extrem robust, da sie aus FREITAG’s entwickeltem „Broken Twill“ bestehen. Das sind 81% Leinen und 19% Hanf gewebt in der Lombardei zu einer coolen Workpant, die wunderbar leicht im Stoff ist, sich super anfühlt und trotzdem so stark wie ein echter Kerl ist. Entwickelt als Non-Toxic Workwear – geeignet auch als Daywear und Eveningwear.
(mehr …)

Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on Tumblr

Streetstyle Looks von Melissa Odabash und Liv Bergen

Summer in the City! Der Mai ist mit dem perfekten Sommerwetter gestartet und wir haben uns mit unserem Model Nadine und Redaktions-Hund Blümchen auf zum Strand gemacht.
Die Elbe ist nicht die Cote d’Azur – statt weißer Yachten mit Champagner schlürfender Promis und Size Zero Models fahren bei uns die Schlepper und die dicken Pötte vorbei. Von unserem feinen Sandstrand mit ner Buddel Fritz Kola in der Hand haben wir den besten Blick auf die Container Terminals, der Soundtrack dazu ist die ferne Geräuschkulisse der Terminals. Im Hintergrund das schöne Övelgönne, der kleinen ehemaligen Fischersiedlung, wo heute Hamburger um den 217 Tonnen schweren Findling ‚Alter Schwede‘ herum die Sonne genießen.
(mehr …)

Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on Tumblr
Runway64
Logowhite2 copy
error: Content is protected !!